AGB (Allgemeine Geschäftsbedingungen)

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen kommen bei jedem Angebot von Scherhag-Coaching zur Anwendung.

Gültig ab 2017.

 

Zahlung des Kursgeldes

Die schriftliche Anmeldung verpflichtet Sie zur Zahlung des Kursgeldes. Das Nichtbezahlen des Kursgeldes gilt nicht als Abmeldung.

 

Kursplätze und Durchführung

Um unsere Kurse unter optimalen Bedingungen durchführen zu können, legen wir eine minimale und eine maximale Teilnehmerzahl fest. Die Kursplätze werden in der Reihenfolge der Anmeldungen vergeben (unter Vorbehalt der rechtzeitigen Zahlung). Bei ungenügender Teilnehmerzahl wird der Kurs in der Regel nicht durchgeführt und das Kursgeld erlassen bzw. rückerstattet.

Bei Unterbestand einer Klasse kann es in Einzelfällen vorkommen, dass wir den Kurs unter Vorbehalt des Einverständnisses der Kursteilnehmenden durchführen, jedoch das Kursgeld entsprechend erhöhen oder, wo es sinnvoll ist, die Anzahl der Lektionen bei gleichbleibendem Preis reduzieren.

 

Kursausschluss

Die Kursleiterin behält sich vor, einen oder mehrere Kursteilnehmende aus einem Kurs begründet auszuschliessen. In folgenden Fällen ist das ganze Kursgeld geschuldet, d.h. es erfolgt weder eine anteilsmässige Rückerstattung noch ein Erlass des Kursgeldes: Kursausschluss aufgrund Nichtbezahlung des Kursgeldes sowie in schwerwiegenden Fällen (Ehrverletzung, Belästigung, vorsätzliche Sachbeschädigung etc.). 

 

Abmeldungen

Jede Anmeldung ist verbindlich. Je nach Abmeldezeitpunkt können wir Ihnen das Kursgeld ganz oder teilweise erlassen. Bitte beachten Sie folgende Regelung:

 

Zwischen 14 und 8 Kalendertage vor Kursbeginn: Es werden 50% des Gesamtbetrages des Schulgeldes verrechnet.
Ab 7 Kalendertage bis einen Tag vor Kursbeginn: Es werden 80% des Gesamtbetrages des Schulgeldes verrechnet.
Nach Kursbeginn: Der Gesamtbetrag des Schulgeldes wird verrechnet

 

Versicherung

Für alle von der Scherhag-Coaching organisierten Kurse und Workshops schliessen wir jegliche Haftung für entstandene Schäden aus.

 

Video- und Audio-Aufnahmen

Ohne ausdrückliches Einverständnis von Scherhag-Coaching und der Kursteilnehmenden dürfen keine Video- oder Audio-Aufnahmen gemacht werden.
 

Gerichtsstand

Für alle Rechtsbeziehungen mit Scherhag-Coaching ist das Schweizer Recht anwendbar.