Neujahr

Das neue JAHR ist noch jung, gute Fragen bringen dich weiter.

 

Nicht jede Frage bringt dich weiter, z.B. «Warum passiert das immer mir?» «Warum sind andere erfolgreicher als ich?»

 

Gute Fragen bringen dich weiter und motivieren dich dranzubleiben. Gerade der Jahreswechsel bringt einige Fragen hervor. Sie sollten so gestellt werden, dass sie deinen Kopf frei machen für Lösungen, nicht für Probleme.
Die Fragen sollen dir Macht verleihen, nicht Ohnmacht. Ein bewusster Rückblick ist insofern gut, als man ihn für das Vorwärtskommen nutzt.

 

Also stell dir die richtigen Fragen, einige Beispiele:

- Was nimmst du mit vom vergangenen Jahr (positive wie negativ)?
- Was waren deine wichtigsten Erkenntnisse im vergangenen Jahr?
- Welche Ereignisse haben dich geprägt und waren herausfordernd für dich?
- Wofür hat es sich gelohnt, über deinen «Schatten» zu springen und Kraft aufzuwenden?
- Wofür bist du dankbar?
- Wie möchtest du dein zukünftiges Leben gestalten?
usw.

 

Wenn du weisst, was dich stört oder belastet, hast du mindestens 2 Möglichkeit: «Etwas zu ändern» oder «Alles beim Alten zu belassen».

Bei der 1. Möglichkeit musst du ins TUN kommen. Niemand mag das wirklich. Denn das bedeutet Arbeit und Unsicherheit. Doch Veränderung ist notwendig, damit Neues entsteht, der Schmerz aufhört oder sich Zufriedenheit einstellen kann.

 

Wenn du die 2. Möglichkeit wählst, dann empfehle ich dir, zufrieden mit dem IST-Zustand zu sein, OHNE Andere dafür verantwortlich zu machen.

 

Nutze die Möglichkeit inne zu halten, deine Gedanken zu ordnen und dir die richtigen Fragen zu stellen. Ansonsten dreht sich dein «Lebenskarussell» wie bisher, vielleicht harzig und quietschend. Du hast immer noch die Möglichkeit dein «Lebenskarussell» zu inspizieren, nötigenfalls zu warten, damit es sich effizient und ruhig im 2020 dreht.

 

Fürs Neue Jahr wünsche ich dir die richtigen Fragen, die dich weiterbringen, um deine Entscheidung mutig, willensstark und mit grossem Durchhaltevermögen durchzusetzen.

 

Herzlichst
Eure Anita